Weihnachtsfeier 2014

Datum: 14.12.2014

Bereits am 01. März 2014 konnte die Jugendfeuerwehr Kelkheim – Hornau auf ihr 40jähriges Bestehen zurückblicken. Gefeiert wurde aber nun erst im Rahmen der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr, die am 13. Dezember im großen Saal des Gasthauses Zum Taunus (Schäfer-Jakob) abgehalten wurde. Sowohl für die Einsatzabteilung der Feuerwehr als auch die Jugendfeuerwehr ist dieser Saal sehr historisch, so wurde hier 1928 die Hornauer Feuerwehr gegründet und auch an jenem 01. März 1974 die Jugendfeuerwehr mit damals 29 Mitgliedern gestartet. Wehrführer und Vereinsvorsitzender Stefan Müller begrüßte die ca. 90 Mitglieder der Hornauer Feuerwehrfamilie mit Anhang sowie als Ehrengäste Bürgermeister Thomas Horn mit Frau, Brandschutzdezernent Thomas Weck, den ehemaligen Stadtbrandinspektor Jürgen Freund sowie den amtierenden Stadtbrandinspektor Alexander Kolata, seinen Stellvertreter Frank Darmstadt und Kreisbrandmeister Roland Geis.

 

Nach reichlich Essen hielt Stefan Müller dann einen kurzen Jahresrückblick ab. Begonnen mit dem ersten Einsatz des Jahres mit einem brennenden Baum in der Neujahrsnacht 2014 (gleichzeitig der erste Einsatz einer Feuerwehr im Jahr im Main-Taunus-Kreis), hatte das Jahr mehrere Highlights zu bieten: Die Werkstatt der Feuerwehr wurde in Eigenregie umgebaut sowie das historische Motorrad (Baujahr 1954) restauriert, das Heringsessen jährte sich zum 40. Mal, beim Kreisleistungswettkampf erreichte die Mannschaft aus Hornau den 2. Platz. Des Weiteren nahmen mehrere Hornauer Feuerwehrmänner- und Frauen an einer großen Katastrophenschutzübung in Speyer sowie an einem Atemschutztraining in Dortmund teil. Insgesamt wurden bis heute 39 Einsätze erfolgreich abgeleistet ohne Schäden an Mensch oder Material.
Im Anschluss an den Jahresrückblick ging Stefan Müller auf die nun 40 jährige Historie der Jugendfeuerwehr ein. Hier konnte er einige Details aus der Gründungszeit zum Besten geben, die er als Gründungsmitglied selbst miterlebt hat: die ersten Unterrichtsabende der Jugendfeuerwehr fanden unter widrigen Umständen in der Alten Schule Hornau statt. In einem kleinen Raum ohne Heizung lernten die Jugendlichen unter dem ersten Jugendwart Robert Will und Willi Müller die ersten Schritte, um ein Feuerwehrmann zu werden. Die Situation besserte sich dann enorm, als 1975 das neue, bzw. aktuelle, Feuerwehrhaus mit Unterrichtsraum bezogen werden konnte. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch 7 Personen Mitglied in der Hornauer Feuerwehr, davon drei sogar noch als aktive Feuerwehrleute.
Stefan Müller, Jürgen Stortz und Klaus Vest als aktive Feuerwehrleute sowie Heinz Bender und Erik Sonnemann als passive Mitglieder wurden durch den stellv. Wehrführer und stellv. Vereinsvorsitzenden Bernd Bender als Jugendfeuerwehrgründer für 40jährige Mitgliedschaft in der Hornauer Feuerwehr mit der Goldenen Vereinsnadel geehrt. Roland Hüttling und Arno Schmelz sind als Gründungsmitglieder nun auch 40 Jahre dabei, da die beiden passiven Mitglieder nicht anwesend sein konnten, wird die Ehrung bald nachgeholt.
Seit ebenfalls 40 Jahren ist nun Erich Becht in der Hornauer Feuerwehr (insgesamt ist er seit 68 Jahren Feuerwehrmann), allerdings nicht als Jugendfeuerwehrgründungsmitglied. Willi-Heinz Jost hält der Hornauer Feuerwehr seit 50 Jahren die Treue, und Ludwig Will wurde für seine 60jährige Vereinstreue ebenso geehrt und als Ehrenmitglied ausgezeichnet.
Kreisbrandmeister Roland Geis konnte Ehrungen des Kreisfeuerwehrverbandes und des Nassauischen Feuerwehrverbandes an folgende Personen überreichen: Björn Buchert als Jugendwart mit der längsten Amtszeit in Hornauer wurde mit der Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Gold ausgezeichnet. Diese Ehrung soll Robert Will als erster Jugendwart der Hornauer Jugendfeuerwehr auch noch erhalten, sowie Jürgen Stortz und Klaus Vest mit dem Goldenen Brandschutzehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet werden. Aus organisatorischen Gründen waren diese Ehrungen leider nicht im Rahmen der Weihnachtsfeier möglich, so dass diese Ehrungen nachgeholt werden. Willi-Heinz Jost erhielt als aktiver Feuerwehrmann seit 50 Jahren die Goldene Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes.
Zu guter Letzt wurde Max Aue als neues Mitglied in die Einsatzabteilung aufgenommen, sowie Patrick Salm als der Jugendfeuerwehr ebenfalls in die Einsatzabteilung übernommen. Auch Sandra Kuchta ist neu in der Hornauer Feuerwehr, ihre Aufnahme wird allerdings nachgeholt, da sie nicht an der Weihnachtsfeier anwesend sein konnte.
Zum Schluss beendete Stefan Müller mit einigen Abschiedsworten den offiziellen Teil der Weihnachtsfeier. Da mit der Jahreshauptversammlung 2015 die Amtszeit des bisherigen Wehrführers und Vereinsvorsitzenden Stefan Müller endet und dieser nach dann 20 Jahren Amtszeit die Ämter zur Verfügung stellen wird, ist die Kernaufgabe der Hornauer Feuerwehr für 2015 jetzt schon deutlich sichtbar. Der Feuerwehrvorstand wird sich auf vielen Positionen verändern. Nachfolger stehen zwar schon bereit, diese müssen aber auf der Jahreshauptversammlung gewählt werden und danach müssen sich die neuen Führungskräfte zusammen einspielen.

Finde uns auf Facebook:

Homepage der Feuerwehr Kelkheim:

© 2021 Freiwillige Feuerwehr Kelkheim-Hornau 1928 e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.