Tag der offenen Tür

Sonne, Musik, Kinderlachen und gute Stimmung rund um das Hornauer Feuerwehrhaus

Das Hornauer Feuerwehrfest, gestaltet als Tag der offenen Tür für die Bevölkerung, war am Sonntag, dem 25. Juni ein großer Magnet für Besucher aus Nah und Fern.

Die Vorbereitungen zu dem Fest durch die Hornauer Einsatzkräfte hatten sich gelohnt. Den gesamten Samstag hatten die Feuerwehrleute schon zum Aufbau geopfert und die ersten Helfer waren am Sonntag auch schon ab 07:00 Uhr wieder im Einsatz. Doch die Mühe sollte sich lohnen:

Wieder einmal platzten das Feuerwehrhaus und der Vorplatz aus allen Nähten, und auch die Kinderspielstraße, die die Jugendfeuerwehr und die Minilöscher veranstalteten, erfreute sich großer Beliebtheit bei den Kleinen. Dazu zeigte sich das Wetter dieses Jahr auch von der besten Seite.

Wie üblich startete der Tag der offenen Tür mit einer musikalischen Untermalung durch das FZH Blasorchester Kelkheim-Hornau, während parallel auf dem großen Schwenkgrill die Steaks und Würstchen zubereitet wurden. Auf der Spielstraße wurden verschiedene Tast- und Fühlspiele sowie eine Hüpfburg für die ganz Kleinen angeboten. Für die etwas größeren Wasserratten standen Wasserspiele im Vordergrund. Die beiden großen Löschfahrzeuge der Hornauer Feuerwehr wurden den Kindern durch die Jugendfeuerwehr näher gebracht.

Eine größere Verschnaufspause des Blasorchesters nutzten der erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins Thorsten Hartleb mit seinem Stellvertreter Bernhard Bender (in Personalunion Wehrführer der Hornauer Feuerwehr) zur Ehrung von langjährigen passiven Vereinsmitgliedern, die die Feuerwehr mit ihren Mitgliedsbeiträgen unterstützen:

Seit 25 Jahren unterstützen Evelyn Herrmann, Helmut Feistkorn, Sven Finger, Hartmut Hartleb, Heiko Hartleb, Sven Kluge, Thorsten Krolopp und Berthold Weber die Hornauer Feuerwehr. Berthold Schmitt hält den Hornauer Brandschützern sogar schon seit 50 Jahren die Treue.

Ganz so passiv, wie der Mitgliederstatus als „passives Mitglied“ vorgibt, sind ein Großteil der geehrten Personen aber nicht: Helmut Feistkorn, der Hornauer Metzger, unterstützte die Feuerwehr bis zu seinem Ruhestand mit Wurstwaren für sämtliche Feste. Berthold Weber, dessen Sohn Alexander in der Einsatzabteilung als Feuerwehrmann in Hornau aktiv ist, verteilt Glückwunschkarten zu runden Geburtstagen an Feuerwehrvereinsmitglieder im Ort. Sven Finger, Heiko Hartleb, Sven Kluge und Thorsten Krolopp sind allesamt ehemalige Einsatzkräfte der Hornauer Feuerwehr, die aufgrund von Wohnortwechsel oder beruflichen Veränderungen ihre aktive Einsatzbereitschaft beenden mussten. Und mit Hartmut Hartleb ist sogar ein Mitglied des Vorstandes der Hornauer Feuerwehr unter den Geehrten, er kümmert sich hier vornehmlich um die Mitgliederverwaltung.
Leider konnten nur Evelyn Herrmann, Helmut Feistkorn, Heiko Hartleb (jeweils 25 Jahre) und Berthold Schmitt (50 Jahre) ihre Ehrungen persönlich entgegennehmen, die restlichen Ehrungen wird der Vorstand der Feuerwehr in nächster Zeit nachholen.

Nach einer weiteren musikalischen Session durch das Blasorchester konnte am Nachmittag das Kuchenbuffet eröffnet werden. Unter der Leitung von Bärbel Beinenz und ihrem Team wurden die selbstgebackenen Kuchen und Torten verkauft.

(25.06.2017)

Finde uns auf Facebook:

Homepage der Feuerwehr Kelkheim:

© 2021 Freiwillige Feuerwehr Kelkheim-Hornau 1928 e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.