Jahreshauptversammlung 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rund 9.400 Stunden wendeten die 113 Mitglieder der Feuerwehr Hornau im Jahr 2018 für den Brandschutz in ihrer Freizeit auf. Hierunter fallen 1.049 Stunden, die bei 56 Einsätzen geleistet wurden und über 3.100 Stunden Ausbildung und Betreuung bei der Jugendfeuerwehr sowie den Minilöschern. Auf Ausbildungen, Versammlungen und Sitzungen der Einsatzabteilung entfallen rund 2.000 Stunden. Weiterhin wurden über das gesamte Jahr verteilt etwa 3.200 Stunden in Verwaltung sowie Geräte- und Fahrzeugwartung investiert. Neben diesen Zahlen berichteten Wehrführer Bernhard Bender und Vereinsvorsitzender Thorsten Hartleb an den diesjährigen Jahreshauptversammlungen der Hornauer Wehr und des Feuerwehrvereins am 29. März auch von den übrigen Ereignissen des vergangenen Jahres:

Zu Beginn des Jahres konnten die Ausschreibungsunterlagen für das neue LF 10 an die Stabsstelle Brandschutz zur weiteren Bearbeitung weitergegeben werden. Weiterhin sind natürlich unser Heringsessen, die Jahreshauptversammlungen der Feuerwehr und des Vereins aber auch die gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Kelkheimer Wehren fester Bestandteil im ersten Tertial des "Feuerwehrkalenders". Desweiteren konnte in der ersten Jahreshälfte die 90-Jahr-Feier des Feuerwehrvereins geplant und am Festwochenende im Juni erfolgreich durchgeführt werden. Auch wenn das Wetter beim Schoppekarrenrennen leider nicht ganz mitgespielt hat, hatten dennoch alle teilnehmenden Teams ihren Spaß und die 90er-Party am Abend war eine kleine Entschädigung für den Regen.

Dass die Jahresmitte für die Wehr Hornau sehr zeitintensiv war, liegt jedoch nicht nur an der 90-Jahr-Feier sondern auch an den insgesamt 10 Einsätzen, die im Juni abzuleisten waren sowie dem Brand am Rettershof Anfang Juli. Dieser beschäftigte 200 Einsatzkräfte aus dem Main-Taunus-Kreis und dem Hochtaunuskreis über mehrere Tage.

Die zweite Jahreshälfte verlief jedoch nicht unbedingt ruhiger als die erste. Der lange und trockene Sommer war auch im August spürbar, als die Feuerwehr zu einem Flächenbrand gerufen wurde, bei dem ca. 1.000m² Grünfläche brannten. Im Oktober stand eine Gasbrandausbildung der Einsatzkräfte in Oberneisen auf dem Programm. Dieses Wissen konnte einige Tage später bei einem Gasleitungsbrand in einer Baugrube auch angewendet werden.

Im Dezember wurde der Überörtliche Löschzug der Feuerwehr Kelkheim nach Hattersheim-Okriftel gerufen, als es dort zu einem Wohnungsbrand mit starker Verrauchung in einem 17-stöckigen Gebäude kam. Zeitgleich brannte noch eine Lagerhalle in Flörsheim-Weilbach, sodass eine Vielzahl an Einsatzkräften des Main-Taunus-Kreises im Einsatz war. Eine Woche später fand die Weihnachtsfeier der Wehr Hornau im "Kastanienhof" in Niederjosbach mit vorherigem Besuch des Eppsteiner Weihnachtsmarktes statt.

Durch den Feuerwehrverein wurden im Jahr 2018 wieder Mittel bereitgestellt, um den Brandschutz zu fördern: Neben Umbauarbeiten am Tanklöschfahrzeug wurden neue Schränke für die Fahrzeughalle, Bekleidung und Ausrüstung angeschafft sowie ein Türöffnungsseminar durchgeführt.

Als Gäste konnten Bürgermeister Albrecht Kündiger, Feuerwehrdezernent Thomas Weck, sowie die stellvertretenden Stadtbrandinspektoren Benjamin Liebenthal und Frank Darmstadt begrüßt werden.

Durch Benjamin Liebenthal wurden folgende Beförderungen vorgenommen:

Raphael Borst und Domenico Colaci wurden zum Feuerwehrmann und Christopher Feige und Thorsten Hartleb zum Löschmeister befördert. Aufgrund der erfüllten Voraussetzungen wurden Christopher Feige und Thorsten Hartleb durch die Wehrführung auch zum Gruppenführer ernannt.

(31.03.2019)


Finde uns auf Facebook:

Homepage der Feuerwehr Kelkheim:

Amazon Smile

Amazon Smile

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.